Seite wählen

Programm im November 2019

Unser Programm im November startet mit zwei Workshops am 14. und 28.11., die jeweils donnerstags um 17.30 Uhr im bUm stattfinden. Und da bald Weihnachten ist, möchten wir dir ein kleines Geschenk machen: Die ersten beiden Workshops sind für alle kostenfrei. Allerdings ist die Teilnehmerzahl auf 25 Personen pro Workshop begrenzt, also melde dich schnell an unter: academy@betterplace.org.

 

Foto Christina Wegener

Workshop Online-Kommunikation: Social-Media-Kanäle

Den ersten Workshop zu Online-Kommunikation: Social-Media-Kanäle am 14.11.2019 um 17.30 Uhr im bUm gibt Diana Doko. Sie ist PR-Beraterin und Gründerin der Vereins Freunde fürs Leben.

Fokus des Workshops ist: Wie können die Online-Kommunikationskanäle wie Internetauftritt und Social-Media-Kanäle ansprechend und benutzerfreundlich gestaltet werden, um die jeweilige Zielgruppe zu erreichen? Am Beispiel von Facebook heißt das konkret:

  • Was interessiert die User?
  • Wo bekomme ich den Content her?
  • Tipps für aktives Community Management

Wann: 14.11.2019 um 17.30 Uhr

Wo: bUm, Paul-Lincke-Ufer 21, 10999 Berlin, Seminarraum im Erdgeschoss

Teilnehmerzahl: maximal 25 Personen

 

Diana Doko

Diana Doko arbeitet seit 1998 als freie PR-Beraterin, Kommunikationsexpertin und Projektleiterin für Agenturen, Unternehmen sowie Organisationen. Seit 2009 lehrt sie PR und Marketing an den Hochschulen AMD Akademie Mode&Design und hdpk Hochschule der populären Künste.

2001 gründete Diana Doko mit Gerald Schömbs den Verein Freunde fürs Leben e. V. Der Verein klärt Jugendliche und junge Erwachsene über die Themen Suizid und seelische Gesundheit auf.

Für ihr soziales Engagement hat Diana Doko bisher u. a. folgende Auszeichnungen erhalten:
2018: Bundesverdienstkreuz (Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland)
2016: 25 Frauen, die unsere Welt besser machen – EDITION F
2012: startsocial-Bundessieger – startsocial e. V.

Foto: ©️ Tom Wagner

Foto Katrin Seidel
Foto Constanze Heber

Workshop Starten mit Daten: Data Literacy

Am 28.11.2019 um 17.30 Uhr findet der Workshop Starten mit Daten: Data Literacy mit Lisa Passing von der Datenschule der Open Knowledge Foundation statt.

Daten bestimmen seit einiger Zeit die Diskussionen rund um Netzpolitik und Digitalisierung. Von Small Data bis Big Data, von automatisierten Entscheidungssystemen und algorithmischen Prognosen, von Datenkraken und Datenschutz: es geht um Daten.

  • Doch wie gehen wir mit Daten um?
  • Wie erheben wir sie, wie schützen wir sie?
  • Welchen Nutzen ziehen wir aus ihnen?

Die Fähigkeiten, die wir benötigen, um diese Fragen zu beantworten, fassen wir unter dem Begriff Data Literacy zusammen.

In diesem Workshop gibt es einen Überblick über die verschiedenen Facetten von Data Literacy und wie die dazugehörigen Fähigkeiten aussehen können.

Wann: 28.11.2019 um 17.30 Uhr

Wo: bUm, Paul-Lincke-Ufer 21, 10999 Berlin, Seminarraum im Erdgeschoss

Teilnehmerzahl: maximal 25 Personen

Lisa Passing

Lisa ist Softwareentwicklerin, Wahlberlinerin und seit mehreren Jahren in verschiedenen Open-Source und Privacy-Communities unterwegs. Nach Agentur- und anschließendem Startupleben, arbeitet sie seit April 2018 bei der Open Knowledge Foundation Deutschland im Projekt Datenschule.

Dort betreut und entwickelt sie Datenprojekte und konzipiert und hält Workshops für gemeinnützige Akteure im Bereich Open Data und Data Literacy.

Am liebsten würde sie Abstraktheit von Privatsphäre und Daten greifbar machen, braucht dafür aber noch mehr Wissen über 3D-Drucker und Lasercutter.

Foto: ©️ Leonard Wolf

 

Foto Stephan Peters

NEWSLETTER

* Durch Klicken auf „Absenden“ willige ich darin ein, dass mir die gut.org gAG regelmäßig Neuigkeiten über die betterplace academy per E-Mail sendet.
Ich bin jederzeit berechtigt, meine Einwilligung zu widerrufen. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.

NEWSLETTER

* Durch Klicken auf „Absenden“ willige ich darin ein, dass mir die gut.org gAG regelmäßig Neuigkeiten über die betterplace academy per E-Mail sendet. Ich bin jederzeit berechtigt, meine Einwilligung zu widerrufen. Weitere Informationen finden sich in der Datenschutzerklärung.